Fakten zur Außenfarbe

Farbe und Holzöl für die Außenanwendung

Die klassische, rote Schwedische Farbe und unsere Holzöle werden in Schweden hergestellt. Die Produkte sind leicht zu verarbeiten und von hoher Qualität.

Schwedenrot

Schwedenrot ist eine Farbe aus dem Mittelalter und wird aus roten Farbpigmenten, Mehl, Leinöl, Eisen(II)-sulfat und Wasser hergestellt. Schwedenrot kann nicht mit anderen Farbarten übermalt werden. Es sollte nur auf neuem, sägerauem Holz sowie auf Oberflächen, die bereits mit Schwedenrot gestrichen worden sind, aufgebracht werden. Beim Streichen von bereits mit Schwedenrot gestrichenen Flächen wird die lose sitzende Farbe mit einer Stahlbürste vor dem Streichen abgebürstet.

Für optimale Ergebnisse empfehlen wir, die Farbe mit 10% Wasser zu verdünnen. Trage das Schwedenrot in mehreren dünnen Schichten auf. Dadurch wird eine Rissbildung der Farbe vermieden.

Anwendungsgebiete
Sägeraue Holzoberflächen und auf bereits mit Schwedenrot (Schlammfarbe) gestrichenen Oberflächen.

Traditionelles Holzöl

Das klassische schwedische Holzöl ist ein mit Alkydharz verstärktes Leinöl. Es dringt tief ein und bietet aufgrund seines hohen Ölgehalts einen sehr guten Schutz, auch bei weniger günstigen Witterung mit niedrigeren Temperaturen und höherer, relativer Luftfeuchtigkeit. Das Harz wurde hinzugefügt, um Bewuchs zu verhindern. Das Produkt ist ein Klassiker und wird in Schweden seit über 25 Jahren verkauft.

Anwendungsgebiete
Druckimprägniertes und unbehandeltes Holz, auch Edelholz.

Holzöl V

Holzöl V ist ein klares Öl auf Wasserbasis. Es dringt ins Holz ein, stärkt beschädigte Fasern und sorgt für eine Schmutz- und wasserabweisende Oberfläche. Das Harz wurde hinzugefügt, um Bewuchs zu verhindern.

Anwendungsgebiete
Druckimprägniertes und unbehandeltes Holz, auch Edelholz.