Die Einrichtungsexpertin empfiehlt:
Noch mehr Stil mit Teppichen

Zeit für einen neuen Teppich? Unsere zahlreichen Teppiche stehen mit verschiedenen Mustern, Materialien und Größen zur Verfügung. Rustas Einrichtungsexpertin Cecilia Lindqvist gibt ihre besten Tipps für eine Ausgestaltung der Wohnung mit Teppichen.

1. Wähle einen Teppich nach deiner Einrichtung
„Bei der Wahl des Teppichs ist es meiner Meinung nach am wichtigsten, dass sich dieser zur vorhandenen Einrichtung einfügt und den individuellen Stil betont. Hierzu solltest du verschiedene Überlegungen anstellen. Entweder wählst du eine neutralere Farbe des Teppichs, die deine Möbel akzentuiert, oder du lässt den Teppich zum Blickfang des Raumes werden und Möbel und Details nehmen sich in der Farbskala zurück. Persönlich mag ich Teppiche, die auf interessante Musterbilder, Farben oder Strukturen zurückgreifen. Ein Favorit ist der neue Teppich Kaya mit orientalischem Muster und Heidi mit von der Inkakultur inspiriertem Muster und Langflor. Knüpfteppiche und Florteppiche liegen allgemein wieder mehr im Trend. Beide Teppiche hinterlassen eine gemütliche und wohnliche Atmosphäre. Bevorzugst du eher klassisch oder zeitlos, ist ein Teppich aus Wollmischung eine gute Entscheidung. Schau dir unseren neuen Teppich Alice mit dunkelgrauem Muster auf weißem Hintergrund an, oder Astrid mit feiner Struktur und hübschen Fransen."

 

 

2. Denke an die Funktion des Teppichs
„Viele Leute entscheiden sich gegen einen Teppich unter dem Essplatz, aber ein größerer Teppich in der Küche kann diese wirklich aufwerten. Wichtig dabei ist die richtige Wahl des Materials. Teppiche aus dem Naturmaterial Jute oder Modelle in Sisaloptik sind problemlos zu reinigen und fügen sich gut in die Küche ein. Im Flur ist natürlich eine stabile Fußmatte nützlich, um den gröbsten Schmutz abzuhalten. Damit der erste Eindruck bleibend wird, kannst du im Anschluss einen Läufer oder einen Flickenteppich auslegen. Auch Wollteppiche sind strapazierfähig und schmutzabweisend und für viele Räume geeignet."

 

 

„Im Schlaf- und im Wohnzimmer spielen Gefühl und Struktur eine größere Rolle als Verschleißfestigkeit. Hier würde ich einen Teppich wählen, der gut zur vorhandenen Einrichtung passt. Vorzugsweise ein weiches und gemütliches Modell, in das du deine Füße versinken lassen kannst. Der neue Teppich Elin ist ein dicker Florteppich, der in verschiedenen schönen Farben erhältlich ist. Wenn du Teppiche mit Glanz magst, ist das Modell Ella genau richtig. Ein hochwertiger Teppich, der sich wunderbar an den Fußboden anschmiegt. Dank des einzigartigen Glanzes vermittelt dieser Teppich ein wirklich edles Gefühl."

 

 

3. So wählst du die richtige Teppichgröße
„Mit Teppichen kann man ‚Raum-im-Raum' schaffen. Ich empfehle in der Regel einen möglichst großen Teppich, da ein zu kleiner den Gesamteindruck zerstören kann. Große Teppiche, die einen ganzen Essbereich oder eine Sofagruppe ausfüllen, vermitteln einen ruhigen und stilvollen Eindruck, können jedoch kostenintensiv sein. Ein Tipp für den Geldbeutel: Nimm zwei gleiche Teppiche. Damit sie nicht auseinanderrutschen, befestigst du sie auf dem Boden mit Klebeband. Das funktioniert besonders gut bei Teppichen mit Langflor, da hier die Verbindungsfuge nicht so deutlich sichtbar ist." Weitere nützliche Tipps und Informationen erfährst du in unserem Teppichführer.

 

 

4. Gemusterte Teppiche verbreiten Individualität
„Bei den heutigen, häufig offenen Grundrissen besteht der Trick darin, Teppiche im gleichen Ton oder Stil zu halten, damit der Raum als eine Einheit verbleibt. Wollteppiche in Grau oder Beige sind eine klassische Wahl, die in allen Räumen des Hauses ausgelegt werden können. Teppiche in Sisaloptik sind in verschiedenen feinen Mustern und Farben erhältlich. Sie sind besonders gut für Familien mit Kindern geeignet, die einen strapazierfähigen Teppich wollen und der auch bei den kleinen Unglücken pflegeleicht ist. Neu in dieser Saison sind verschiedene Teppiche mit Druckmuster, die nicht nur im Jugendzimmer den Trend verstärken, sondern sich auch als Wandbehänge auszeichnen. Auch orientalische Muster fühlen sich genau richtig an und tragen zu einem persönlichen Gefühl im Wohnzimmer bei.