Der schelmischste Untermieter im Dezember!

Mit einer Wichteltür wird der Countdown bis Heiligabend besonders aufregend. Wir haben die 24 pfiffigsten Ideen des Weihnachtswichtels zusammengetragen – perfekt als alternativer Adventskalender!

Früher wohnte auf jedem Hof ein Hausweihnachtsmann. Bekam er seine Grütze nicht, konnten für den Bauern schwierige Zeiten anbrechen. Heute zieht im Dezember stattdessen ein Wichtel bei vielen Familien ein. Jetzt ist der Wichtel viel freundlicher als seine Vorgänger, ist aber nach wie vor gern zu Unsinn aufgelegt.

In den letzten Jahren war die Wichteltür Gesprächsthema Nummer 1 zu Weihnachten. Der Wichtel zieht am ersten Dezember ein und spielt bis Heiligabend so manchen lustigen Streich. Das Thema stammt vermutlich ursprünglich aus dem amerikanischen Märchen The Elf on the Shelf, bei dem die Wichtel einziehen und dem Weihnachtswichtel berichten, ob die Kinder artig sind oder nicht. Die moderne Tradition wurde von handwerklich geschickten Familien mit Kindern, die eine neue Art von Weihnachtskalender wünschten, aufgegriffen. Bei Rusta findest du mehrere verschiedene Wichteltüren. Eine traditionelle, stilvollere und urlaubsfreundliche Variante – perfekt für Familien, die Weihnachten in wärmeren Breiten feiern! Für die Wichteltür haben wir auch ein Beleuchtungsset mit Zubehör.

Nissedörr

 

24 Wichtelstreiche für die gesamte Familie

 

Damit den ganzen Dezember über Weihnachtsstimmung herrscht, haben wir 24 Wichtelstreiche und Aktivitäten zusammengestellt. Nutze alle oder suche dir deine Favoriten aus und hebe sie für den Feiertag auf!


1. Wenn das erste Licht in der Adventskerze angezündet werden soll, hat der Wichtel die Kerzen gegen Karotten ausgetauscht!

2. Karamellfarbe in der Milch. Am lustigsten wird es ganz bestimmt, wenn die Kinder ihre Milch selbst eingießen dürfen.

3. Luftballons in der Kindergarderobe und die lustige Überraschung ist perfekt, wenn sie sich anziehen sollen!

4. Der Wichtel hat einige Sachen der Kinder in Toilettenpapier eingewickelt.

5. Aufwachen mit einem Schnurrbart! In der Nacht hat der Wichtel mit einem Kajalstift den Eltern einen Schnurrbart gemalt. Oder waren es gar die Kinder?

6. Am Freitagmorgen hat der Wichtel Samen zurückgelassen, um sie in Mehl und Zucker einzupflanzen. Er hat Anweisungen und Samen hinterlassen, aber die Arbeit müssen die Kinder erledigen.

7. Heute Morgen sind die gestern gepflanzten Samen zu Lutschern gewachsen. Perfekt für die Samstagssüßigkeiten.

8. In der Nacht ist der Wichtel aus seinem Versteck gekrochen und hat die Schnürsenkel sämtlicher Kinderschuhe zusammengebunden. Oje!

9. Der Wichtel ist mit den Spielzeugautos der Kinder gefahren, hat aber vergessen zu parken. Oder einmal hat er eine ganze Zugstrecke gebaut!

10. Irgendjemand hat heimlich Pfefferkuchen gegessen. Komisch, vor der Tür des Wichtels ist es ganz krümelig.

11. Vor dem Luciafest schreibt der Wichtel einen Zettel, dass es Zeit ist, neue Pfefferkuchen für den Besuch der Lucia zu backen! Der Wichtel hat alles hingestellt, was für das Backen an Weihnachten gebraucht wird.

12. In dieser Nacht war der Stift wieder aktiv und der Wichtel hat auf alle Clementinen in der Obstschale Gesichter gemalt.

13. Am Morgen des Luciatages steht ein Luciazug vor der Tür des Wichtels. Vielleicht hat sich der Wichtel die selbstgebastelten Luciafiguren der Kinder ausgeborgt?

14. An diesem Morgen hat der Wichtel mit Klebeband eine kleine Weide auf den Boden geklebt.

15. Am dritten Advent hatte der Wichtel das Verlangen, noch etwas mehr weihnachtlich zu schmücken und so hat er seinen Hauseingang und die Wohnung mit Glitzer, Beleuchtung und anderen schönen Dingen, die er nur finden konnte, verziert.

16. Neuer Auftrag vom Wichtel! Auf dem Zettel, den er hinterlassen hat, steht, dass sich die Familie gemeinsam einen gemütlichen Weihnachtsfilm ansehen soll.

17. In dieser Nacht langweilte sich der Wichtel und hat Makkaroni in die Schuhe der Kinder getan.

18. Wenn die Kinder aufwachen, finden sie ein Iglu oder eine Schneehöhle, die der Wichtel aus Toilettenrollen gebaut hat. Vielleicht haben sich dort einige der Spielsachen versammelt, um es sich gemütlich zu machen?

19. Der Wichtel hat Orangen, Nelken und rotes Band für traditionelle Weihnachtsbasteleien herausgestellt.

20. Am dritten Freitag im Dezember feiern einige „Ugly Christmas Sweater Day". Das hat der Wichtel in den Nachrichten gehört. Begehe diesen Tag, indem du in lustigen Weihnachtspullovern frühstückst. Oder verziere einen herkömmlichen Pullover mit Glitzer, Glöckchen und Weihnachtskugeln und ziehe den Pullover zum Abendessen an.

21. Schneesturm! Der Wichtel war draußen Skifahren und hat dabei Spuren im Schnee hinterlassen (Mehlstaub). Und vielleicht hat er einen Schneeengel gemacht.

22. Heute Morgen hat sich der Wichtel auf einen Ausflug vorbereitet. Safranbrötchen (Lussekatter) und heiße Schokolade sind eingepackt und der Wichtel schreibt in seinem Brief, dass ihr euch zum nächsten Rodelhang oder zur nächsten Waldwiese begeben sollt.

23. Der Tag vor dem Weihnachtsabend UND der vierte Advent! Der Wichtel hat für ein stattliches Weihnachtsfrühstück für die ganze Familie gedeckt und dabei die Gelegenheit genutzt, die Frühstückseier mit lustigen Gesichtern zu bemalen.

24. Endlich Heiligabend! Der Wichtel hat kleine Pakete und Weihnachtskarten für die Kinder hinterlassen, um ein frohes Fest zu wünschen.