Dieser Artikel ist Teil unseres Sommersortiments.

Er wird im Frühjahr 2022 wieder bei uns verfügbar sein.

Stand-up-Paddle-Board

- für aktive Tage auf dem Wasser!

Mit einem Stand-up-Paddle-Board, kurz SUP, kannst du den Sommer vom Wasser aus genießen und sowohl Gleichgewicht als auch Kraft in deinem eigenen Tempo trainieren! Unsere aufblasbaren Paddelbretter sind stabil und bequem zu verstauen und zu transportieren.

Schwimmen und Wasserspiele gehören zum Sommer! Stehpaddeln mit einem SUP-Board fasziniert immer mehr Menschen. In den letzten Jahren sind zu dieser Sportart verschiedene neue Aktivitäten hinzugekommen, wie SUP-Yoga und SUP-Fitness. Mit deinem eigenen aufblasbaren Paddelbrett kannst du selbst entscheiden, ob du trainieren oder einfach nur die Natur genießen möchtest. Das Ufer vom Wasser aus zu sehen und vielleicht eine neue Badebucht zu entdecken, ist ein großartiges Erlebnis!

Stabile und flexible Paddelbretter

Ein SUP ähnelt einem Surfbrett, ist aber in der Regel sowohl in der Länge als auch in der Breite größer. Zur Fortbewegung wird anstelle von Wind oder Wellen ein längeres Paddel verwendet. Rustas Paddelbretter sind aufblasbar und können somit bequem mitgenommen werden. Perfekt für alle, die gerne neue Badebuchten ausprobieren und das Board mit Bus oder Bahn transportieren möchten. Das Board wird mit einer Tasche, einem Paddel, einer Sicherheitsleine, einer Mittelfinne und einer Handpumpe geliefert, die den richtigen Luftdruck im Board genau anzeigt.

5 Tipps für den Einstieg in das Stehpaddeln

  1. Wähle ein Universalbrett für deine Gewichtsklasse. Mit einem aufblasbaren SUP kannst du das Board leicht transportieren und verstauen, wenn es nicht in Gebrauch ist.
  2. Starte dein Paddelabenteuer in ruhigen Gewässern. Für Anfänger kann es bei Wellen und starkem Wind schwierig sein, auf das Board zu steigen und es zu manövrieren.
  3. Trage immer eine Schwimmweste! Sich einige Male bewusst vom Board fallen zu lassen, ist sinnvoll, um zu üben, sich wieder auf das Board zu ziehen und aufzustehen. Mit der Sicherheitsleine bleibt das Board in Reichweite, auch wenn du herunterfallen solltest.
  4. Verwende das Paddel in der richtigen Haltung. Das Blatt sollte nach vorne gewinkelt werden.
  5. Nimm nach einigen Paddelschlägen das Paddel auf die andere Seite, um den Kurs so gerade wie möglich zu halten. Du wendest, indem du auf der Seite paddelst, zu der du drehen willst.