3 Tipps für eine bessere Beleuchtung

– Mit mehreren Lichtquellen im Raum schaffst du gute Bedingungen für Arbeit und gemütliche Stunden. Hier findest du drei praktische Beleuchtungstipps.

1. Nur Mut vielen Lichtpunkten

Eine gute Faustregel: Fünf Lichtquellen in einem Raum, vorzugsweise noch mehr. Berücksichtige dabei, dass du selten alle Lichter gleichzeitig eingeschaltet hast. Scheu dich also nicht, mehr Lampen aufzustellen. Eine herrliche Mischung aus verschiedenen Leuchten erreichst du, indem du Deckenleuchten, Fensterlampen und Tischlampen mit Lichterketten und anderen Dekorationsbeleuchtungen kombinierst.

Die heutigen LEDs sind äußerst energieeffizient und nachhaltig und haben eine lange Lebensdauer. Mittlerweile musst du dir keine Sorgen mehr machen, da die Verzögerung vom Einschalten der Lampe bis zum Aufleuchten weniger als eine Sekunde beträgt. Außerdem leuchten die Lampen mit warmweißem Licht und nicht mit dem kälteren, blauen Licht, das bisher mit LEDs verbunden war.

2. Auswahl der Beleuchtung nach Zweck

Bei der Planung deiner Beleuchtung ist es clever, von der Funktion und der Nutzungsweise des Raums auszugehen. In einer Küche beispielsweise ist eine gute Arbeitsbeleuchtung zur Erledigung dort anfallender Tätigkeiten vorteilhaft, ebenso am Schreibtisch, in der Leseecke und im Bad.
Um einen guten Überblick über den gesamten Raum zu bekommen und schnell beleuchten zu können, ist eine allgemeine Beleuchtung wichtig. Strahler, Plafonds- oder Deckenleuchten, vorzugsweise mit Dimmfunktion, tragen zu einer guten Allgemeinbeleuchtung bei, die zum Beispiel bei der Reinigung hilfreich sein kann.

Tipp! Wenn du keinen Dimmschalter im Raum hast, empfehlen wir unseren Zwischenstecker mit Dimmer, den du an die vorhandene Wandsteckdose anschließt. Kombiniere mit einem dimmbaren Leuchtmittel und schon kannst du die Lichtstärke nach deinem Belieben regulieren!

Arbeitslicht

Lampen mit hoher Helligkeit, 600–850 Lumen, eignen sich perfekt als Arbeitsbeleuchtung, zum Beispiel beim Lesen oder Reinigen. Besonders praktisch für die Küche.

Allgemeines Licht

Lampen mit einer Helligkeit zwischen 350 und 550 Lumen bieten ein gutes Allgemeinlicht für Alltagsaufgaben.

Stimmungslicht

Lampen zwischen 50 und 300 Lumen sorgen für eine schwache Beleuchtung und schaffen Lichtpunkte im Raum. Sie sind als Fensterdekoration oder gemütliche Beleuchtung optimal.

3. Nicht vergessen: gemütliche Beleuchtung!

Du möchtest ein weicheres, stimmungsvolleres Licht? Dann sind Dekorationsbeleuchtung und Lichterketten die perfekte Wahl. Sei einfallsreich bei Tisch- und Fensterleuchten mit hübschen Schirmen und stilvollen Leuchtenfüßen und betone deinen eigenen Wohnstil!

Viele unserer dekorativen Lampen und Lichterketten sind batteriebetrieben, sodass du diese genau dort, wo sich keine Steckdosen befinden, platzieren kannst. Durch eine Batterie mit Timerfunktion können Lampen zudem so gesteuert werden, dass du sie bereits auf dem Heimweg von der Arbeit oder vom Urlaub einschalten kannst.
An dunklen Abenden können Kerzen in stilvollen Kerzenhaltern und Laternen die gemütliche Stimmung verstärken. Wir haben viele schöne Modelle zur Auswahl!