Ratgeber:

So wählst du den richtigen Farbton

Ein Zimmer oder eine Wand zu Hause neu zu streichen hat eine große Wirkung, ohne dass dies viel Zeit kostet. Aber welchen Farbton soll man wählen? Wir haben einige allgemeine Tipps für deine Farbwahl zusammengetragen.

Glänzende oder matte Wandfarbe?

Bevor du dich für eine Farbe entscheidest, solltest du überlegen, ob deine Wandfarbe matt oder glänzend sein soll. Unsere beliebten Farben der Full Matt Edition verleihen deinen Wänden ein freundliches Finish und reflektieren weniger Licht als eine glänzende Wandfarbe. Matte Farbtöne erzeugen ein weiches und harmonisches Gefühl im Raum, wodurch sie sich besonders für das Schlafzimmer oder Wohnzimmer eignen. Eine glänzendere Wandfarbe hingegen reflektiert das Licht und kommt vor allem auf glatten und ebenen Oberflächen gut zur Geltung. Probiere doch einmal, mit verschiedenen Glanzabstufungen zu experimentieren. Streiche Leisten, Türen oder Küchenstühle in der gleichen Farbe, aber in unterschiedlichen Glanzabstufungen – ein wirklich hübsches und effektvolles Ergebnis!

Streiche mit Weiß

Wenn es um die Farbwahl geht, ist es gut zu wissen, dass, wenn wir über Farbe sprechen, es um das Produkt selbst geht. Ein Farbton hingegen ist die richtige Bezeichnung für Gelb, Weiß, Grün und so weiter. Eine Farbnuance ist wiederum die Stärke eines Farbtons.

Mit Weiß bist du auf der sicheren Seite, wenn du einen zeitlosen Farbton möchtest, der einfach zu kombinieren ist. Bei der Wahl des weißen Farbtons ist es wichtig, in welcher Himmelsrichtung sich der Raum befindet, dessen Lichteinfall und welche Art der Beleuchtung du in diesem Raum hast. In einem südlich gelegenen Raum, der viel Licht hat, ist ein etwas kälteres Weiß oft gut. Ungebrochene Farben in Weiß, gehen oft in die kältere Richtung, während Eggshell, oder Stockholmweiß, in die gelbere und wärmere Richtung gebrochen ist.

Rustas eigene Wandfarbe Nyans gibt es in verschiedenen Weißtönen. Möchtest du ein etwas kälteres Weiß, ist unser neutrales White eine gute Wahl. Linen ist eine warmweiße Farbe, die Richtung helles Graubeige gebrochen ist. Möchtest du einen samtmatten Effekt an den Wänden, empfehlen wir unsere neue vollmatte Farbe Nyans Full Matt Edition im Farbton Mountain mist, der für einen weich wirkenden Eindruck sorgt.

Tipp! In einem großen Raum mit viel Lichteinfall kann ein neutrales Weiß für die Augen fast stechend sein kann. Hier sollte ein wärmeres Weiß mit etwas Gelb vorgezogen werden.

Streiche mit Grau

Grau ist für viele nach wie vor sehr beliebt. Grau, aber auch Blau, verhalten sich unterschiedlich, je nachdem, ob sie warm oder kalt sind. Ein wärmeres Grau, wie die Farbe Concrete oder Studio grey, kann in einem Raum mit viel Lichteinfall als Beige wahrgenommen werden, kommt aber zu seiner vollen Geltung in einem kälteren Licht. Kalte Grautöne, wie die Farbe Tundra oder Balance, werden in einem warmen Licht neutral, können in einem kalten Licht aber als Blau wahrgenommen werden.

Helle und dunkle Farbtöne

Farben wie Grün, Grau und Beige in hellen Tönen bieten in den meisten Räumen einen harmonischen Eindruck. Eine gute Wahl sind Soft shadow, Koala, Elegance, Morning haze, Soft feather, Perfect match, Linen und Nude skin.

Im Schlafzimmer kann ein wärmerer Farbton vorzogen werden, um für eine beruhigende Wirkung zu sorgen. Ein dunkles Blau wie Midnight oder gebrannte Rottöne wie Burnt Red oder Sandalwood wirken gemütlich und sehen in Kombination mit heller Bettwäsche und hellen Details besonders attraktiv aus. Schwarz, oder Liquorice, ist ein wirkungsvoller Farbton, z. B. in einem Jugendzimmer.

Tipp! Wenn du eine Farbe mit warmen Tönen für deine Wände wählst, ist es gut, Sockel und andere Tischlereielemente in der warmen Skala zu halten.

Vorteile der Hintergrundkulisse

Eine Hintergrundkulisse hat eine große Wirkung und kann sogar, wenn gewünscht, je nach Jahreszeit variiert werden. Außerdem kannst du mit Gefühl und Tiefe eines Raums durch den Hintergrund spielen.

• Hast du einen sehr länglichen Raum, kann ein doppelter Hintergrund, bei dem du die gegenüberliegenden Seiten in einem dunkleren Farbton, rechteckiger wirken.

• Warum nicht die klassische Hintergrundkulisse variieren, indem ein Rahmen von ca. 20 cm an der bestehenden Wand belassen wird, oder nur die halbe Wand streichen, zum Beispiel bis zum Kopfende des Betts?

• Eine Hintergrundkulisse muss nicht in der Ecke sein. Lass die Farbe zur nächsten Wand übergehen – ideal, um einen Rahmen und ein Raumgefühl zu schaffen.

• Möchtest du den Hintergrund verlängern, kannst du die Decke streichen. Unsere vollmatte Farbe Nyans Full Matt Edition sorgt für einen samtmatten Effekt an Wand und Decke, ohne dass die Farbe ihre praktischen Eigenschaften zu verlieren. Streichst du zum Beispiel die Decke eines Kinderzimmers mit dem hellgrauen Farbton Soft shadow oder Mountain mist, kann das für ein ruhiges und gemütliches Gefühl sorgen.

Führe immer einen Probeanstrich durch

Es ist zusätzliche Arbeit, aber oft ist es nützlich, einen Probeanstrich auf einer Fläche vorzunehmen, um die Farbe sowohl im Tages- als auch im Abendlicht wahrzunehmen. Vorzugsweise mit den Möbeln, der Beleuchtung und den Accessoires, die später benutzt werden sollen. Alle Farbtöne von Rusta sind sorgfältig von erfahrenen Farbexperten ausgewählt, damit die Farben auf großen Flächen tatsächlich verwendet werden können. Achte darauf, mehrere Farbnuancen der gleichen Farbtöne nebeneinander zu streichen, um zu sehen, welcher deinem Geschmack am meisten entspricht. Wir empfehlen außerdem Primer Wall, um die Oberfläche zu glätten und ein Ergebnis zu erzielen, das sich sehen lassen kann.

Genau zu beschreiben, wie eine Farbe aussieht, kann schwierig sein. Gut, dass es ein gemeinsames Farbsystem gibt, das diese Aufgabe erleichtert! Das NCS-System wird zur Angabe und Erläuterung verschiedener Farben verwendet. Mit einem NCS-System können alle möglichen Farben beschrieben und mit eindeutigen NCS-Bezeichnungen versehen werden. Praktisch, wenn du auf der Suche nach einer neuen Farbe bist! Für Rustas Farben drucken wir die nächstliegende NCS-Bezeichnung. Lesen Sie hier mehr darüber, wie das NCS-System aufgebaut ist.