Die Einrichtungsexpertin empfiehlt:

Richte deine eigene Wellnessoase zu Hause ein!

Kannst du nicht in eine Wellnesseinrichtung, dann kommt sie zu dir. Die Einrichtungsexpertin Britta Henley gibt Tipps, wie du ein unpersönliches Bad mit einfachen Mitteln in einen Ort der Ruhe und Entspannung verwandelst. verwandelt.

Was sind deine besten Tipps für ein gemütliches Badezimmer?

– Die gemütliche Atmosphäre wird vor allem durch die Details erzeugt! Rolle deine Handtücher auf und lege sie in einen Aufbewahrungskorb, zünde eine Duftkerze an und präsentiere deine Parfums und Pflegeprodukte in stilvollen Verpackungen. Kerzenlicht schafft eine behagliche Stimmung im Bad. Stelle eine Gruppe von Kerzen auf den Rand der Badewanne, auf die Bank oder am Waschbecken auf. Ziehst du LED-Blockkerzen vor, halten wir auch diese für dich bereit. Noch mehr Wellness-Feeling erreichst du mit herrlichen Duftstäbchen!

Gibt es einige Einrichtungsaccessoires, mit denen man beginnen kann?

– Verschiedene Materialien sorgen für ein lebendiges Gefühl im Bad. Wenn Porzellan, Fliesen und Metall dominieren, werden Holzelemente umso wirkungsvoller. Wähle Elemente aus natürlichen Materialien in Kombination mit Textilien und Grünpflanzen für eine wohnliche Atmosphäre. Ein einheitliches Gesamtbild erhältst du, wenn du diese Details farblich aufeinander abstimmst. Wähle ein Farbthema, das dich bei der Auswahl von Badematte, Duschvorhang und Handtüchern inspiriert.

Ich bin überzeugt, dass Pflanzen einen Raum aufwerten können, und das gilt besonders für das Badezimmer. Wie wäre eine minimalistische Dekoration mit einigen Eukalyptuszweigen in einer Glasvase? Die Begrünung eines Badezimmers erweckt es zum Leben und lässt es weniger steril wirken. Außerdem ist es eine kleine Geste, die den Gesamteindruck noch etwas aufwertet. Ein Tipp: Verwende Kunstpflanzen, da das Bad für lebende Pflanzen nicht optimal ist. Zudem sieht es genauso gut aus!

Wie kann ich eines schönes Stillleben ins Bad bringen?

– Die Gruppierung von Parfüms, Hautpflegeprodukten, Duftkerzen und Pflanzen ist ein einfacher Trick, um das Badezimmer dekorativer zu gestalten. Erstelle kleine Stillleben von Dingen, die du im Alltag verwendest! Balance und Dynamik sind der Schlüssel für ein gelungenes Stillleben. Gruppiere eine Reihe von Dingen und stelle ein Objekt einzeln auf. Höhenunterschiede erzeugen Dynamik. Wähle Dinge in unterschiedlichen Größen und die nicht auf einer Ebene abschließen.

Wie erreiche ich optimalen Stauraum im Bad?

– Im Bad aufzuräumen kann der beste Weg sein, um eine Veränderung zu bewirken. Entrümple deine Schränke und Schubladen, entdecke neue Aufbewahrungsmöglichkeiten und organisiere die Dinge bis ins kleinste Detail. Soll dein Bad ein Ort der Ruhe und Entspannung sein, ist es wichtig, dass keine Unordnung herrscht. Schaffe dir neue Aufbewahrungsboxen, Schälchen und Körbe für Hautpflege, Schmuck und andere Kleinigkeiten in deinem Bad an. Mein Geheimtipp: Stilvolle und trendige Aufbewahrungskörbe aus Seegras! Perfekt zum Verstauen von Dingen, die nicht herumliegen sollen. Du kannst auch ein passendes Bad-Set neben das Waschbecken stellen – praktisch, einheitlich und stilvoll!