Produkte

    Alle Suchergebnisse anzeigen

    Kategorien

      Kategorien

        Lesbar

          Warenhaus

            Alle Suchergebnisse anzeigen

            Ratgeber Böden

            • Ratgeber Böden

            Fußboden-Ratgeber

            Diese Dinge solltest du beachten, wenn du einen neuen Boden kaufst und verlegst.

            Wichtiges zum Untergrund

            Laminatböden können auf Untergründen wie Kunststoffoberflächen, Holzböden oder Fußbodenheizungen mit Wasserkreislauf (maximal 27 Grad) verlegt werden. Teppichböden müssen vor dem Verlegen des Bodens entfernt werden. Auf Betonböden muss eine Feuchtigkeitssperre verwendet werden. In Nassräumen dürfen Laminatböden nicht verlegt werden.

            Benötigtes Werkzeug
            Meterstab, Bleistift, Hammer, Fuchsschwanz oder Stichsäge, Winkelmaß, Arbeitshandschuh sowie ein Verlege-Set mit Schlagklotz, Schlageisen und Abstandshaltern.

            Vorbereitung

            • Miss Länge und Breite des Zimmers, kaufe die benötigte Menge Laminat und Schaumstofffolie und prüfe, ob alle erforderlichen Werkzeuge zur Verfügung stehen.
            • Der Fußboden muss sich akklimatisieren. Lass die ungeöffnete Packung für mindestens zwei Tage im Raum liegen, bevor du mit dem Verlegen des Bodens beginnst.
            • Der Untergrund muss sauber und eben sein – eventuelle Unebenheiten im Boden müssen ausgebessert werden, bevor du mit dem Verlegen beginnst.

            Ratgeber Böden

            Verlegen

            • Lege fest, wie der Boden verlegt werden soll. Eine allgemeine Regel lautet, dass die Platten in der Richtung liegen sollten, in der das Licht in den Raum einfällt. In schmalen Räumen wird der Laminatboden jedoch häufig in Längsrichtung des Raumes verlegt.
            • Lege eine Schicht Rusta-Schaumstofffolie auf der gesamten Oberfläche aus, auf der das Laminat verlegt werden soll. Die Schaumstoffunterlage gleicht kleinere Unebenheiten aus und reduziert zudem die Lautstärke, wenn du auf dem Laminat läufst.
            • Laminat hat einen Kern aus Holzfasern. Das Material zieht sich je nach Luftfeuchtigkeit zusammen oder dehnt sich aus. Deshalb benötigst du beim Verlegen Abstandshalter, um einen Abstand zu Wänden, Heizungsrohren und ähnlichem zu halten. Mit dem Schlagklotz und Schlageisen können die Platten leichter in Position gebracht werden.
            • Wenn eine Platte auf die richtige Länge und/oder Breite zugeschnitten werden muss, empfehlen wir, eine Stichsäge zu verwenden. Beachte die Ausrichtung der Zähne am Blatt. Zeigen die Zähne nach oben zur Säge, muss die Platte umgedreht werden, sodass die Rückseite zu dir zeigt, wenn du die Platte zuschneidest. Andernfalls kann es zu Rissen auf der Oberseite der Platte kommen.